„Unser Wald tut dir gut“ - Vielfalt des Waldes auf der IGW hautnah erleben!

Nr.003/17  | 20.01.2017  | IGW  | Internationale Grüne Woche

Landesforst Mecklenburg-Vorpommern auf der Internationalen Grünen Woche am Branchenstand „Forstwirtschaft in Deutschland“ vertreten

Vom 20. bis 29. Januar 2017 können sich Messebesucher der Internationalen Grünen Woche auf einem rund 400 Quadratmeter großen Gemeinschaftsstand über die vielfältigen Waldfunktionen informieren.

Eingebettet in die Erlebnisschau „Multitalent Holz“ zeigen Betriebe, Organisationen und Verbände der deutschen Forstwirtschaft, welche vielfältigen und positiven Wirkungen nachhaltig bewirtschafteter Wald auf uns und unser Leben hat. Neben Gesundheit, Erholung, Erlebnis und Genuss bieten bewirtschaftete Wälder wirkungsvollen Klimaschutz und stellen den wertvollen Rohstoff Holz bereit.

Die Landesforst Mecklenburg-Vorpommern unterstützt den Gemeinschaftsstand des Deutschen Forstwirtschaftsrates personell und finanziell. „Es ist uns wichtig, mit unserer Beteiligung am Gemeinschaftsstand der deutschen Forstwirtschaft auf der Internationalen Grünen Woche die Bedeutng von Wald und nachhaltiger Forstwirtschaft auch in Mecklenburg-Vorpommern zu unterstreichen“, sagt Thomas Fischer, Geschäftsführender Vorstand der Landesforst M-V. So könne dies gemeinsam mit anderen wichtigen Akteuren der Forst- und Holzwirtschaft in Deutschland einem breiten Publikum nahegebracht werden.

Die Besucher erwartet zum Beispiel eine 50 Meter lange Wald-Murmelbahn, auf der sie das eigene Wohlbefinden „ins Rollen bringen“ können. Entlang des Parcours erfahren sie nicht nur Interessantes über den Wald, sondern erspielen am Ende auch einen neuen jungen Baum für den „Grüne Woche Wald“ in Berlin.

Weitere Themen des Gemeinschaftsstandes, der in diesem Jahr unter dem Motto „Unser Wald tut dir gut“ steht, sind „Gesundheit, Sport und Erholung“, „Wald als Klimaschützer, natürliches Wasserwerk und Luftfilter“, „Wald als Lieferant des Rohstoffes Holz“ sowie „Wald als Ursprungsort für viele (Gaumen)-Genüsse“.

„Hier können die Besucher die Vielseitigkeit des Waldes hautnah erleben. Er ist Rohstoffgrundlage ebenso wie wesentlicher Faktor der Tourismus- und zunehmend auch der Gesundheitswirtschaft; er besitzt eine archivarische Bedeutung, spiegelt sich in der Kunst wider und ist Bildungsraum für eine nachhaltige Entwicklung“, unterstrich der Minister für Landwirtschaft und Umwelt Dr. Till Backhaus die Bedeutung des Waldes für Mensch und Gesellschaft.

Den Gemeinschaftsstand finden Interessierte auf der Internationalen Grünen Woche in Halle 4.2 (Stand 505).